Sticky

Bürgerrechtler über Hass auf Sinti und Roma: „Der Rassismus wurde nie hinterfragt“ Am Donnerstag (8. April) ist der Internationale Tag der Roma, der Hamburger Marko Knudsen ist Vorsitzender des Bildungsvereins der Roma und selber Rom. Im RND-Interview erklärt er, warum viele Deutsche so wenig über die NS-Verfolgung der Sinti undweiter lesen

Die Collage wurde am 10. Januar 2021 vom tschechischen Abgeordneten Lubomír Volný veröffentlicht. Die Collage wurde am 10. Januar 2021 vom tschechischen Abgeordneten Lubomír Volný veröffentlicht. 0 Der Missbrauch der Erinnerung an Holocaust-Opfer im Rahmen der Ablehnung der Impfung gegen COVID-19 wird in der Tschechischen Republik fortgesetzt. Nachdem mehrere Demonstrantenweiter lesen

„The Secrets We Keep“, basierend auf einem Kriegsverbrechen in Ostrumänien, setzt sich aus einer seltenen Perspektive mit dem Trauma des Zweiten Weltkriegs auseinander. Trailer: JTA – Als der israelische Regisseur Yuval Adler das Drehbuch zu „The Secrets We Keep“ sah, einem Thriller über eine Frau, die einen Mann entführt, vonweiter lesen

Inhalt: -„Wie hast du Ausgrenzung erlebt?“ – Anerkennung des Völkermords an den Roma und Sinti – Entschädigungen nach 1945 – Gemeinsamkeiten der Verfolgen Juden, Roma und Sinti – Feindbild Jude – Teil der Gesellschaftlichen Klasse – „Lösung der Zigeuner Frage“ – “ In die Schublade in die Angst vor demweiter lesen

Playlist alle Sprachen:weiter lesen

Roma-Mahnmal in Gefahr:Gedenken bleibt auf der Strecke Der Bahn AG ist das Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma im Tiergarten im Weg. Protestschreiben gegen einen möglichen Eingriff / Update: 23.05. Das Denkmal für die im Nationalsozia­lismus ermordeten Sinti und Roma Europas im Tiergarten ist bedroht: Weil in einigen Jahrenweiter lesen

In Auschwitz inhaftiertes Roma- oder Sinti-Mädchen. Bilder, die von der SS für ihre Akten aufgenommen wurden. Wiener Holocaust-Bibliothekssammlungen, Autor zur Verfügung gestelltDie Nazis haben ein Viertel der europäischen Roma ermordet, aber die Geschichte übersieht diesen Völkermord immer noch Die Ermordung von rund 500.000 europäischen Roma und Sinti durch die Nazisweiter lesen

Warum eine gemeinsame Erklärung gegen Hass jetzt doch nicht zustande kommt. Der Bundestag will an diesem Freitag eine Erklärung verabschieden, jeder Form des Hasses gegen Sinti und Roma entschlossen zu begegnen. Dieses Willensbekenntnis möchte die Mehrheit der Fraktionen in der Anwesenheit des Vorsitzenden des Zentralrats deutscher Sinti und Roma, Romaniweiter lesen

Professor Dr. Gideon Greif, Holocaust-Experte, über das größte Konzentrationslager im unabhängigen Staat Kroatien (Nezavisna Država Hrvatska, NDH) in seinem Interview für die in Belgrad ansässige Tageszeitung Večernje Novosti und fährt fort: „Die kroatischen Hände sind vollständig mit dem Blut unschuldiger Serben, Roma und Juden bedeckt.Es ist kaum zu glauben, dassweiter lesen

Vor 75 Jahren, Anfang März 1943, wurde das Zwangslager für die Sinti und Roma nahe des heutigen S-Bahnhofes Raoul-Wallenberg-Straße offiziell aufgelöst. Für die meisten Internierten bedeutete das den Abtransport in das Vernichtungslager Auschwitz. Daran erinnern zehn Gedenktafeln am heutigen Otto-Rosenberg-Platz nahe dem Übergang zum S-Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße. Diese zeigen Opfer derweiter lesen