Die Vertreibung der Roma aus dem Kosovo. Veranstaltung in englisch. Online-Event mit Sani Rifati am 16. Januar Eine der verheerendsten Folgen des Kosovo-Krieges ist die Vertreibung fast aller Roma aus der Region. Nach mehr als 600 Jahren Kultur wurden 150.000 Roma vertrieben und ihres Eigentums beraubt. Der erste, der vorweiter lesen

Am 11. Juni jährt sich das Ende des Kosovokriegs zum 20. Mal. Die «humanitäre Intervention» der NATO sollte Morde und «ethnische Säuberungen» an der albanischen Bevölkerung militärisch stoppen. Doch auch die heutigen Rückblicke und Einschätzungen zum Kosovokrieg blenden die Vertreibungen und Gewalt an den im Kosovo verbliebenen ethnischen Minderheiten nachweiter lesen

Die Heimatlosen Video: https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/abschiebung-von-deutschland-in-den-kosovo-die-heimatlosen-a-1217584.html?fbclid=IwAR0ohrPDS8MmguIPJGBCTA5bLpUqlFVhHT3dRvaXId7TuIV_OKQnymh33r8&jwsource=cl Der deutsche Staat zahlt jährlich Millionen, um Menschen zu unterstützen, die er in andere Länder abgeschoben hat. Was bringt das? Besuch bei einer Mutter und ihren Kindern aus Tübingen, die seit zwei Jahren im Kosovo leben. Die Kinder schliefen schon, sie hatte geduscht und noch einweiter lesen

KOMMENTAR: „Ein klarer Fall von Antiziganismus. Es geht nicht in die Köpfe das wir keine Täter sind. Ähnlich verhielt sich die Polizei in Köln als die NSU die Polizistin erschoss. Es wurde Jahrelang in Kölner Roma kreisen ermittelt. Jetzt kommt jede Straftat von Flüchtlingen in die Zeitung. Berichtet doch lieberweiter lesen

KOMMENTAR: „Zu welchen Preis? Wieder eine verlorene Generation. Lasst mich in Ruhe mit #RomaDay, das ist die beschissene Wahrheit. Deportation. Nix Antiziganismus bekämpfen. Gauck hat die sicheren Herkunftsländer auch unterschrieben, jetzt ein Roma Day Schildchen hoch halten und schön grinsen. Fast 800 „Freiwillig“ zurückgekehrt… Das habe Ich schon vor längeremweiter lesen

Die Bundesregierung schiebt massenhaft Menschen nach Kosova, Albanien, Montenegro und Mazedonien ab. Angeblich handelt es sich bei den genannten Staaten um „sichere Herkunftsländer“. Täglich fliegen Flugzeuge mit abgeschobenen Menschen von bundesdeutschen Flughäfen aus in die Region. Dolmetscher und Bundespolizisten begleiten die zwangsweise Abgeschoben. In diesem Text geht es in ersterweiter lesen

Seit 2015 gelten die Balkanstaaten als sichere Herkunftsländer, die Einzelfallprüfung entfällt. Eine Katastrophe für die Romafamilie Marković. BERLIN taz | Dejan und Soja Marković breiten ihre Dokumente auf dem Tisch aus und fischen die beiden unterschriebenen Arbeitsverträge heraus. „Schauen Sie, wir könnten jederzeit anfangen“, sagt Dejan Marković. Was ihnen fehlt, ist eineweiter lesen

„Das haben wir nicht verdient“: Die Angst der Roma-Flüchtlingskinder vor Abschiebung (Teil IV) GfbV Berlin: Der Zustrom an Flüchtlingen nach Deutschland wird für dieses Jahr auf 800.000 ge­schätzt . Um Platz für sie zu schaf­fen, sollen vor allem Roma aus dem Kosovo ab­ge­scho­ben wer­den. Darun­ter Hun­derte Kinder, die in Deutsch­land ge­bo­ren undweiter lesen